Inselrundfahrt im südlichen Mahé

Montag 4. Oktober

Früh starten wir zu unserer südlichen Insel-Umfahrung.
Erster Stop ist ein altes Creol-Haus an der Turtle Bay. Man kann Teile davon, sowie den Garten mit einer alten Küche besichtigen. Eintritt frei. Nähe Maison de Coco.

Fotos: Creolisches Herrenhaus auf Mahe - Seychellen
Das creolische Herrenhaus an der Ostküste

An der Turtle Bay

Fotos: Turtle Bay Seychellen

Der Gardin Du Roi

Fotos im Gardin Du Roi auf Mahé - Seychellen
Ein herrlicher Blick auf die Küste
und in das letzte Stück Rgenwald
Ein herrlicher Blick auf die Küste
und in das letzte Stück Rgenwald

Dann geht es rechts ab, hinauf in die Berge, bis wir den Gardin du Roi erreichen. Der Garten ist privat und für einen Eintritt von 115.-Rupien pro Person zu besichtigen. Wenn man zügig geht, schafft man den Besuch in 40 Minuten. Wir allerdings brauchen 2 Stunden, da wir uns lange bei den Riesenschildkröten aufhalten und die Flughunde im Regenwald beobachten, wie sie ums Fressen streiten.
Zwischendurch beobachten wir einige Vögel, darunter ein Pärchen Kolibris bei der Paarung.

Die Police Bay

Fotos an der Police Bay auf Mahe - Seychellen
Menschenleerer Traumstrand mit
sehenswerter Brandung

Dann geht es weiter Richtung Süden vorbei an der Anse Royale bis zur Anse Forbans Chalets, bevor die Straße rechts ins Landesinnere abgeht. In Quatre Bornes biegen wir gleich nach dem Ortseingang scharf links ab und fahren hinunter zur Petit Police & Police Bay. Ein traumhafter Strand, sowie eine tolle Brandung erwarten uns hier. Allerdings ist das Baden wegen gefährlicher Strömungen verboten bzw. es wird davor gewarnt. Regelmäßig ertrinken hier Touristen.

Die Anse Intendance

Fotos des Anse Intendance auf Mahé - Seychellen
Anse Intendance auf Mahé...
mit gefährlicher Strömung

Wir fahren wieder zurück bis Quatre Bornes, dann zweigen wir links ab und fahren zur Anse Intendance mit toller Brandung - auch hier ist des Baden lebensgefährlich.

Anse Takamaka & Baie Lazaire

Fotos von der Anse Takamaka un der Baye Lazare auf Mahé - Seychellen
Ob der Anse Takamaka
oder die Baye Lazare
...schöne Strände hat es genug

Wem es jetzt nach einem Bad zumute ist, kann kurz darauf an der Anse Takamaka oder an der Baye Lazare ausgiebig Baden und Schnorcheln. Bitte nichts im Auto oder am Strand liegen lassen - Diebstahl häuft sich auch leider hier im vermeintlichen Paradies. Wem nach Kunst zumute ist kann gleich darauf bei Harveys Cafe dem Künstler Donald Adelaide oder bei der La Residence Villas Apt dem Künstler Michael Adams einen Besuch im Atelier abstatten. Gleich darauf folgt die wunderschöne Anse a la Mouche.

Anse a la Mouche & Port Launay Marine National Park

Foto: Am Anse A La Mouche
Am Anse A La Mouche
Foto: Marine Nationalpark Port Launay
Im Marine Nationalpark Port Launay
Foto: Hotel Costance Ephelia Resort
am Hotel Costance Ephelia Resort

Gleich darauf folgt die wunderschöne Anse a la Mouche. Zwischendurch kommt man am Hotel Le Meridien und der Grand Anse vorbei.
An der Straße liegt auch ein Mangrovenwald, der auf Holzstegen besichtigt werden kann.
Bei Port Glaud gibt es nach dem Eden´s Holiday Resort einen versteckten Wasserfall. Offiziell kann man ihn nicht erreichen, da auf dem Gelände gebaut wird. Wer aber etwas sucht, kann ihn dennoch finden.

Wir fahren weiter nach Norden bis zum Port Launay Marine National Park und nehmen dort unser Bad. Quer über die Insel zum Abendessen bei der Residence Charlette, dem einzig geöffneten Restaurant mit einem Menü zu dieser Reisezeit.

weiter im Seychellen Reisebericht

Eine der kleinsten Hauptstädte der Welt: Victoria und der Mount Grand Bois.