Die Hauptstadt der Seychellen Victoria und Mount Grand Bois

Maison de Coco - Mahé

Dienstag 5. Oktober

Wir beginnen den heutigen Tag in der Maison de Coco, einem Souvenir-Shop in einem komplett aus Kokos gefertigten Haus, in welchem auch zur Kokos Verarbeitung benötigte Geräte ausgestellt sind. Es liegt direkt vor der Craft Village.

Fotos der Maison de Coco auf Mahé - Seychellen im Indischen Ozean
Die Maiso de Coco...
vor der Craft Village

The Craft Village

Fotos: The Craft Village auf Mahe - Seychellen
Das alte Creolische Herrenhaus
Lässt Sammlerherzen höher schlagen
Das creolische Restaurant...
lädt zum Essen ein

Hier gibt es ein Restaurant, ein altes Herrenhaus aus der Kolonialzeit und einige Shops, in denen Kunsthandwerker ihre Produkte anbieten. Unter anderem werden hier auch die bekannten Modellschiffe gebaut, wie sie früher im 2km weiter entfernten La Marine gebaut wurden die viele hundert Euro kosten können. Scheinbar ist La Marine "umgezogen".

Victoria - eine der kleinsten Hauptstädte der Welt

Fotos: Das Wahrzeichen Victorias - Der Clock Tower - Mahe - Seychellen
Das Wahrzeichen Victorias - Der Clock Tower
Das Gerichtsgebäude von Victoria
Das Gerichtsgebäude
Shopping Center in Victoria
Shopping Center
Restaurant "Pirates Arms" in Victoria - Seychellen
Restaurant "Pirates Arms"

Dann fahren wir hinauf nach Victoria, der Hauptstadt und der einzigen Stadt auf den Seychellen. Es leben ca. 23.000 Menschen in Victoria. Das entspricht einem Drittel der Seychellischen Gesamtbevölkerung.
Wir starten den Spaziergang in der Independence Avenue am Clock Tower, einer Nachbildung der Uhr der Londoner Vauxhall Bridge. Sie war ein Geschenk der britischen Regierung 1903. Und entgegen vieler Texte im Internet ist sie keine Nachbildung des Big Ben in London, jedoch mittlerweile ein Wahrzeichen von Victoria. Im Court House gleich an der Ecke, findet open air eine öffentliche Verhandlung statt.
Wer Hunger hat, kann sich gleich daneben im Pirates Arms gut und günstig sättigen. Am Independence House drehen wir wieder um und gehen auf der anderen Seite zurück, nachdem wir einen flüchtigen Blick in den Hafen geworfen haben. Unterwegs liegt das National Museum, gefolgt von der Hauptpost im Liberty House.

Der Markt von Victoria

Fotos vom Markt in Victoria - Mahé - Seychellen

Dann eine rechts, links Kombination und wir stehen in der Revolution Avenue, einer umtriebigen Einkaufstrasse mit 2 schönen Markthallen, in denen es alles gibt, was der Magen begehrt. Nach einer frischen Kokosnuss gehen wir weiter, bis linkerhand der Hindu Tempel auftaucht.

Hindu Tempel & Cathedral of Immaculée Conception

Foto des Hindu Tempel, der Kathedrale Conception und einem schönen Gebäuder der Kirche in Victoria - Seychellen
Hindu Tempel
Kath. Conception
Verwaltung der Kirche

Ein Besuch im einzigen Hindu Tempel der Seychellen lohnt sich. Besonders bemerkenswert ist der Eingangsbogen mit seinen Verzierungen. Wer die Schuhe auszieht, darf eintreten. Eintritt frei, Spenden sind gerne gesehen.
Dann geht es weiter zur Cathedral of Im. Conception. Von da ab gehen wir zurück zum zentral gelegen Parkplatz am Stadion.

Tipp: Die Parkplätze am Straßenrand von Victoria kosten SR2.-, die Tickets muss man in den anliegenden Geschäften kaufen, oder an den größeren, öffentlichen Plätzen parken, sonst werden SR 200.- fällig.

Der botanische Garten von Victoria

Fotos Coco de Mer und Orchidee im botanischen Garten von Victoria - Mahe - Seychellen
Wissenswertes zur...
Coco de Mer
Orchidee im botanischen Garten

Im Botanischen Garten von Victoria (Eintritt SR 100.-) findet sich mindestens ein Exemplar jeder auf den Seychellen vorkommender Pflanzen. Er wurde 1771 gegründet und ist somit einer der ältesten der Welt. U.a. gibt es hier eine riesige Coco de Mer, mit Früchten bis zu 18 Kg, die sonst nur auf den Inseln Praslin, La Digue und Curieuse vorkommen. Ein weiteres Exemplar (je männlich und weiblich) findet sich im Gardin du Roi.

Fotos: Rießenschildkröte und Seerosen im botaniscchen Garten von Vicrotia
Rießenschildkröte und Seerosen
im botaniscchen Garten von Victoria

Mount Grand Bois

Fotos: Blick von Bel Air nach Westen und Blick vom Grand Bois nach Osten
Blick von Bel Air nach Westen
Blick vom Grand Bois nach Osten

Wir fahren weiter über Bel Air und Le Sans Soucis, beides schöne und noble Vorstadtviertel, in denen teilweise Fotografieren verboten ist und die Regierenden der Seychellen leben, sowie Konsulate stehen. Es gibt einen alten Friedhof an der Bushaltestelle Sans Soucis.
Dann geht es Über den Grand Bois, dem zweit höchsten Berg der Insel Mahe mit 667 Meter. Ein Stopp an der Ruine der alten Mission aus dem 17.Jh. mit herrlicher Aussicht auf die Westküste. Über unsere Köpfe ziehen Dicke, kühlende Wolken - herrlich nach der schwülen Hitze der Stadt. Hier oben ist ein guter Ausgangspunkt für diverse Wanderungen. Wanderkarten gibt es im Independence House von Victoria gegen eine geringe Gebühr.

Die Teefabrik auf Seychellen Insel Mahé

Foto einer Tee-Plantage auf Mahe und Packmaschine für Tee - Seycellen
Tee Plantage auf Mahe
Packmaschine für Tee

Die Strasse windet sich jetzt langsam wieder nach unten. Nach wenigen Kilometern erreichen wir die Teefabrik von Mahe, die bis 16.30 besichtigt werden kann. Hier trinken wir eine Kanne Tee - ganz klar und stärken uns, bevor wir die Serpentinen bis runter zum Meer fahren.

Fotos: Blick auf die Westküste, Efeu bewachsenen Bäumen, Bucht von Port Launay, Feuerfisch und Korallen beim Schnorcheln auf Mahe - Seychellen
Blick auf die Westküste
Port Launay Marine Park
Massen von Efeu überziehen den Wald
Bucht von Port Launay
Feuerfisch und
Korallen beim Schnorcheln
Port Launay Marine Park

Wir fahren dann die Küste in nördliche Richtung, bis die Straße endet. Am Anse Souillac legen wir eine Schnorchelpause am Port Launay Marine National Park ein. Wir parken das Auto neben demHotel Costance Ephelia Resort, da an den ganz einsamen Stränden häufig Autos aufgebrochen werden. Hier beruhigt uns die Anwesenheit der Hotelcrew. - dennoch liegen auch hier reichlich Autoglas Scherben.

Sonnenuntergang an der Anse a la Mouche

Fotos der Anse a la Mouche - Seychellen - bei Sonnenuntergang
Die Anse a la Mouche
bei Sonnenuntergang

Nach dem Sonnenuntergang an der Anse a la Mouche, fahren wir direkt und zügig über den Berg zu unserer Unterkunft. Nachts fahren ist wegen der nicht vorhandenen Straßenbeleuchtung, Radlern und Fußgängern auf der Straße, engen Straßen und nicht zuletzt wegen der rasanten Busfahrern eine nicht ungefährliche Angelegenheit. Nicht selten benutzt der Gegenverkehr die andere Fahrspur.

weiter im Reisebericht Seychellen

Baden am Pointe au Sel - Mahé