Von St.Philippe nach La Plaine des Palmistes

Freitag 15. Mai

Am Straßenrand steht die alte Zuckerrohrfabrik in Baril.

Foto: Alte Zuckerrohrfabrik in Baril - La Reunion.
Foto: Alter, zugewachsener LKW auf La Reunion.

Le Grand Brúlé

Foto: Le Gand Brúle am Fuß den Piton de la Fournaise auf La Reunion.

Auf dem Weg nach Osten passieren wir an der Le Grand Brúlé einige Lavaströme der vergangenen Jahre. Der erste aus dem September 2007. Schon eine Weile her, aber es raucht imer noch mächtig, zumal es am Vorabend regnete.

Es ist auch ein seltsames Gefühl, wenn man sich bewusst ist, das der Untergrund permanent in Bewegung und stellenweise kochend heiss ist.

Wir bewundern die unterschiedlichen Formationen und Arten der Lavafelder und hoffen die ganze Zeit auf einen freien Blick auf den Gifel des Pinton de la Fournaise. Darunter liegende Krater gibt es jede Menge und am ganzen Berghang sieht man in verschiedenen Farbschattierungen alte Lavaströme.
Man hat das Gefühl in einer anderen Welt zu sein.

Fotos: Straße durch Grande Brúlé auf La Reunion.

Die Wasserfälle Anse des Cascades

Die Bucht Anse de Cascades auf Reunion
Die malerische Bucht
Die Fischer sind zurück
herrliche Wasserfälle

Wir setzten unsere Tour fort und fahren weiter nach Anse des Cascades, ein beliebtes Ausflugsziel in einer romantischen Bucht mit schönen Kaskaden, in der sich auch die Fischer morgen treffen und ihren frischen Fisch an die Frau bzw. den Mann bringen wollen.

Das Wunder von Ste-Rose

Fotos: Die Kirche von Ste Rose auf La Reunion, vor der sich ein Lavastrom in letzter Minute teilte.

Im Anscchluss machen wir einen Stop bei der Kirche von Ste-Rose am Piton Ste Rose.

Bei einem großen Ausbruch 1977, bei welchem unaufhaltsam ein Lavastrom zu Tal ging, teile sich wie durch ein Wunder der Strom vor der Kirche, nur ein wenig Lava ergoss sich in den Eingangsbereich. Seither heißt die Kirche Notre Dame des Laves.

Die Hängebrücke bei Ste-Anne

Fotos: Die 110 Meter lange Hängebrücke "Pont Suspendu" des Architekturbüros Eiffel von 1894.
Die 110 Meter lange Hängebrücke
"Pont Suspendu"
des Architekturbüros Eiffel von 1894

Unser Versuch im nahegelegenen Bananaland bei Ste-Rose unseren Hunger beim Probieren verschiedener Bananensorten zu stillen, schlug leider fehl. Es war geschlossen. (normalerweise sollte es tägl. von 9.30 - 17.00 Uhr geöffnet sein)

Noch ein Besuch bei der ehemals längsten Hängebrücke der Welt auf dem Weg nach Ste-Anne, dann fahren wir zum Wandern zum Bassin la Mer und Bassin la Paix, noch nach Saint-Benoit.

Die Kirche von Ste-Anne

Foto: Die Kirche von Ste-Anne auf La Reunion.
Von vorne verziert
innen reichlich geschmückt
seitlich eher nüchtern

Wir besichtigen unterwegs noch die aus dem Film, Das Geheimnis der falschen Braut mit Cathérine Deneuve und Jean-Paul Belmondo, bekannte Kirche von Ste-Anne. Die Kirche diente dem Film aus dem Jahr 1968 als Kulisse und wurde 1922 bis 1944 erbaut. Sie ist mit zahlreichen Figuren und Ornamenten geschmückt.

Bassin la Mer

Fotos: Auf dem Weg zum Bassin la Mer auf La Reunion
auf dem Weg zum
"Bassin de la Paix"
altes Wiederlager einer Bahnbrücke
der verfolgt uns regelrecht
immer am Fluss entlang
Lavatunnel im Gebirge

Gut zu finden, da gut ausgeschildert. Wir gehen die Wanderung Bassin la Paix, Bassin la Mer (Tour Nr.13 aus dem Rother Wanderführer - La Reunion: Frankreichs Wanderparadies im Indischen Ozean). Start ist am Ende des Parkplatzes dem Weg durch die Zuckerrohrfelder folgen. Es geht 1,8 km leicht bergauf, bis der Weg von Bäumen wie zu einem Tunnel wird, dann rechts dem Weg folgen. Dann steil hinunter zum Bassin la Mer. Hier stürzen zwei Wasserfälle ins Bassin.

Das Bassin la Paix

Fotos: Auf dem Weg zum Bassin la Paix auf La Reunion
einfach über die Brücke...
Foto: Auf dem Weg zum Bassin la Paix auf La Reunion
...dann steil hinunter...
Foto: Bassin la Paix auf La Reunion
...und die Natur genießen

Seit 2008 ist auch das Bassin la Paix bei der Brücke am Parkplatz wieder erreichbar. Nach der Brücke gehen wir rechts einen schmalen Pfad entlang, vorbei an Picknickplätzen und dann steil hinunter zum Bassin mit dem beeindruckenden Wasserfall.

Foto: Der Wasserfall am Bassin la Paix - La Reunion.
einfach auf sich wirken lassen und die Badehose dabei haben.

Rechtzeitig um 18.00 Uhr erreichen wir unsere Unterkunft La Ferme du Pommeau in La-Plaine-de-Palmistes.

weiter zum nächsten Tag: Die einmalige Wanderung zum Trou de Fer.