Nationalpark Volcán Tenorio

Foto: Plan des Nationalpark Volcán Tenorio mit beiden Parkeingängen
Plan des Nationalpark Vulkan Tenorio in Costa Rica

27. September
Wir fahren um acht in den Nationalpark Volcán Tenorio. Dafür brauchen wir von Fortuna am Vulkan Arenal gut 1,5 Stunden. Wir kommen über eine geteerte Straße, die 4 via San Rafael (Von La Fortuna etwa 50km). Ab San Rafael ist es gut eine halbe Stunde über eine Dirt Road. Wir erreichen den Eingang zum Wanderweg La Paz (Juntos por el Sendero La Paz). Wer von Westen in den Nationalpark kommt, fährt über die Route 6 bis Bijagua.

Foto: heiße Pools im Rio Celeste.
heiße Pools im Rio Celeste
Foto: Das klare Wasser wird blau im Rio Celeste - Costa Rica.
Los Teñideros - aus klar mach blau
Foto: Hängebrücke über den Rio Celeste im Nationalpark Tenorio - Costa Rica.
Hängebrücke üver den Rio Celeste
Foto: Laguna Azul - Tenorio - Costa Rica.
Laguna Azul
Foto: Wasserfall Tenorio in Costa Rica.
Wasserfall Tenorio
Foto: Aussichtspunkt im Nationalpark Tenorio - Costa Rica.
Aussichtspunkt Tenorio

Offiziell wird der Weg nicht mehr instand gehalten und somit kostet der Park an diesem Eingang keinen Eintritt. Um aber die Station nicht schließen zu müssen, sammeln die Ranger Spenden und es können hier Gummistiefel geliehen werden. Ein kleines Restaurant sorgt für die notwendige Verpflegung vor oder nach der Tour.

Vom Eingang Puesto sind es etwa 2,6 km bis zu den Los Teñideros am Rio Celeste. Hier färbt sich das Wasser blau - unglaublich blau. Auf halber Strecke gibt es eine Abzweigung zum Wasserfall - rund 450 Meter sind es bis zum Wasserfall. Kurz vor Los Teñideros befinden sich im Fluß heiße Quellen, die Aguas Termales. Ein kleines Schild und der gebrochene Holzzaun weißt darauf hin . Ab Los Teñideros sind es nur wenige Meter zum Lago Azul und weitere 400 Meter zu einem schönen Aussichtspunkt mit herrlichem Blick auf den Vulkan Tenorio. Inzwischen befindet man sich auf dem Weg in Richtung Puesto El Pilon, dem anderen Eingang. Nach weiteren 600 Metern erreicht man den Stich hinunter zum Wasserfall, jedoch nun von der anderen Seite, der Blick lohnt sich. Wir hatten bis dahin rund vier Stunden gebraucht, da wir uns viel Zeit gelassen haben. Nicht erlaubt, dennoch überqueren wir den Rio Celeste unterhalb des Wasserfalls wie der Führer mit seiner Gruppe vor uns und sparen gut eine Stunde für den Rückweg zum Ausgangspunkt Puesto.

Foto: Buntspechte am Baum im Nationalpark Tenorio.
Foto: Schlafendes Dreifinger-Faultier in Costa Rica.

Auf dem Rückweg haben wir Glück und sehen mehrere schlafende Faultiere und ein paar Buntspechte beim Futtersuchen. Den Abend verbringen wir nach einem leckeren Abendessen bei Regen im heißen Whirlpool.

weiter im Costa Rica Reisebericht: Vom Vulkan Arenal zur Playa del Coco.