Rundfahrt auf Grande Terre - Guadeloupe

Dienstag 6. Oktober

Plage de Bois Jolan & Plage des Raisins Clairs bei Saint-Francois

Foto: Plage de Bois Jolan
Plage de Bois Jolan &
Foto: Plage des Raisins Clairs bei Saint-Francois
Plage des Raisins Clairs bei Saint-Francois

Früh aufstehen ist angesagt, denn wir haben heute eine Inseltour vor – besser gesagt eine Tour in Grand Terre (der rechte, trockenere Teil von Guadeloupe). Unser erster Stopp heißt Plage de Bois Jolan – ein toller Strand, völlig unberührt mit wenigen Sonnenanbetern. Der nächste Traumstrand befindet sich in Saint-Francois, Plage des Raisins Clairs.

Am Pointe des Chateaux

Foto: Am Pointe des Chateaux
Foto: Am Pointe des Chateaux
Foto: Am Pointe des Chateaux
Foto: Am Pointe des Chateaux

Nächster Stopp ist die Westspitze von Guadeloupe: Der Pointe des Chateaux. Hier einfach parken und den ca. 1 stündigen Weg zum Kreuz und zurück gehen. Vom Kreuz aus hat man einen herrlichen Ausblick auf die ganze Umgebung. Man findet hier den wilden, atlantischen Teil der Insel. Auf dem Rückweg lohnt sich ein kurzer Abstecher zu den Stränden: Anse Tarare – ein toll gelegener FKK Badestrand, der am herrlichen Ausblick Point de Tartare endet.

Wir verlassen die Halbinsel und halten uns weiter in nördlicher Richtung.

Le Moule

Foto: Rathaus in Le Moule auf Guadeloupe.
Foto: Kirche in Le Moule auf Guadeloupe.

In Le Moule machen wir einen kurzen Stopp im Stadtzentrum. Wer Durst hat kann der ansässigen Rum-Destillerie Damoiseau einen kostenlosen Besuch abstatten.

La Porte d´Enfer

Foto: Steilküste La Porte d´Enfer auf Guadeloupe.
Foto: Steilküste La Porte d´Enfer auf Guadeloupe.

Wer seine Tour fortfsetzten will, kann aber auch gleich weiter zum nächsten Highlight, dem Porte d´Enfer - oder übersetzt das Höllentor - weiterfahren! Am Parkplatz halten und entlang der herrlichen Lagune den Wegweisern folgen. In einer ca. 1 stündigen Tour lernt man hier die Urgewalten des Atlantik kennen. Wir sehen das Höllentor und die einzigartige Steilküste. Ein paar hundert Meter weiter gelangt man zum Trou de Souffleur. Bei klarem Wetter kann man bis zu den Inseln Désirade, Montserrat und Antigua sehen.

Pointe de la Grande Vigie

Foto: Pointe de la Grande Vigie auf Guageloupe.

Zum Abschluss gibt es noch einen Stopp am Pointe de la Grande Vigie mit einem kleinen Rundweg (Eingang am Parkplatz) und tollen Aussichten an der nördlichsten Spitze der Insel. Hier spürt man die Gewalt des Atlantik, der sich Stück für Stück der Insel holt.

Port-Louis - Anse de Souffleur

Foto: Port-Louis - Anse de Souffleur auf Guadeloupe.
Foto: Kirche in Port-Louis - auf Guadeloupe.

Nach soviel Wandern und Hitze haben wir uns eine Abkühlung verdient: wir machen Stopp in Port-Louis am Anse de Souffleur – einem tollen Strand – perfekt zum Erfrischen und Entspannen. Auch laden die kleinen Riffe zum Schnorcheln ein.

L'Ancienne Prison de Petit Canal

Fotos: Das Gefängnis L'Ancienne Prison de Petit Canal

Nach der Badepause fühlen wir uns einigermaßen abgekühlt und fahren ein Stück weiter nach Petit-Canal. Hier gehen wir auf die Suche nach dem L'ancienne Prison de Petit -Canal. Wir haben ein Foto des alten, verfallenen und zugewachsenen Gefängnis in einer Zeitschrift gesehen und uns war klar, das wir das live anschauen müssen. Unterhalb der Kirche fragen wir einen Einheimischen, da nichts angeschrieben steht. - (einfach das Wort „Prison“ etwas französich aussprechen – das hilft schon...) - Wir werden gleich verstanden und zu dem einzigartigen Gemäuer geführt, welches von einem Banyan-Baum in Beschlag genommen wurde – diese Szene ist sehr beeindruckend.

Etwas weiter links überwuchert
ein rießiger
Banjan Tree das alte Gefängnis

Morne A L'eau

Foto: Der Friedhof Morne A L'eau auf Guadeloupe.
Foto: Der Friedhof Morne A L'eau auf Guadeloupe.

Unser letzter Halt für heute ist der in der Karibik bekannte Friedhof in Morne a L'eau. Er ist riesig und absolut beeindruckend – insbesondere durch die weißen und schwarzen Kacheln. Wir gehen ein Stück über den Friedhof und genießen die Stille, bevor unsere Rückfahrt nach Sainte-Anne beginnt.

weiter im Reisebericht Guadeloupe: Badetag an der Südküste Sainte-Anne & Petit Havre.