Nördliches Dominica

Indian River auf Dominica

Foto: Indian River auf Dominika.
Indian River Flussaufwärts
Foto: Dschungel Bar mit Schlafplatz für die Gäste am Indian River auf Dominika..
Dschungel Bar am Indian River

Der Indian River ist nur ca. 15 km lang, wobei nur die ersten 1,5 km befahrbar sind. Er ist an seinen Ufern von Mangroven, Palmen und wildem Hibiskus bewaldet und der seltene Sisserou-Papagei ist hier beheimatet. Auf einer Bootstour auf dem Indian River kann man noch viele weitere Tier- und Pflanzenarten entdecken. Am Ende des befahrbaren Flussteiles findet man eine total nette Bar, die man auch für Parties mieten kann. Wem der Indian River bekannt vorkommt, den können wir hier aufklären: er diente neben 4 weiteren Plätzen auf Dominica als Filmkulisse für den Film Der Fluch der Karibik.

Cabrits Nationalpark

Foto: Pulverkammer des Fort Shirley auf Dominika.
Die Pulverkammer des Forts
Foto: Blick auf die Prince Rupert Bay auf Dominika.
Blick auf die Prince Rupert Bay

Der Cabrits Nationalpark an der Nordküste Dominicas vereint drei unterschiedliche Attraktionen:
· die Cabrit- Halbinsel mit ihren hohen Bäumen, Baumfarnen, Sumpfgebieten und reichhaltigen Tierarten
· die fischreichen Küstengewässer mit unterseeischen Höhlen und einigen Schiffswracks, die dem Krieg zwischen den Franzosen und Briten oder auch den Riffen zum Opfer fielen.
· das Fort Shirley über der Douglas Bay auf der einen und der Prince Rupert Bay auf der anderen Seite. Wir besichtigen einen Teil der historischen Ruinen und das Fort Shirley mit Blick auf Porthmouth.
Eintritt EC$12,50.

Morne aux Diables - Drive-through-Vulcano

Foto: Blick auf die Douglas Bay auf Dominika.
Blick auf die Douglas Bay
Foto: kalte, schweflehaltige Quellen des Cold Soufriére auf Dominika.
kalte, schweflehaltige Quellen des Cold Soufriére

Der so genannte Drive-through Vulcano unterhalb des Morne aux Diables (861 m) beherbergt kalte Schwefelquellen. Es zischt wie kochendes Wasser und sprudelt aus dem Fels - nur kalt. Das Gebiet nennt sich Cold Soufriére.

Bird Watching Tour mit Mr.Birdy

Fotos: Am Fluss entlang zum Syndicate Waterfall auf Dominika.
Am Fluss entlang zum
Syndicate Waterfall

Bertrand Ino Baptiste alias Mr. Birdy, kann man für Birdwatching- und Eco-touren buchen. Mr. Birdy ist Schriftsteller beim Vogelführer von Dominica und kennt sich daher  bestens mit der heimischen Vogelwelt aus. Eine Tour startet zuerst im Morne Diablotins National Park und es geht an verschiedenen Gärten vorbei zu einem tollen Wasserfall - Syndicate Waterfall! Es folgen allerlei Plantagen und man erfährt viel über die heimischen Pflanzen und Früchte. Die Krönung der Tour ist schlussendlich die Vogelbeobachtung.

Im Morne Diablotins Nationalpark

Fotos aus dem Morne Diablotins National Park af Dominica - Karibik
Der älteste Baum hier
Tiefe Schluchten tun sich auf
Mr.Birdy auf Futtersuche

Am Eingang des Morne Diablotins National Park startet man den Rundgang durch den Regenwald und kommt an einer steilen Urwaldschlucht vorbei, wo man riesige, alte und spektakuläre Bäume sieht.
Man beobachtet Papageien bei der Futtersuche und sieht selbst den seltenen Kaiseramazonen Papagei durchs Fernrohr.