Einschiffen und Segeltörn bis Cayo Guano - Kuba

21. Oktober

Gleich früh ohne Frühstück geben wir unseren Mietwagen in Cienfuegos ab, da alle Mietwagenvermietungen dem Staat gehören ist es absolut egal an welcher Mietwagenstation/Firma man das Auto gibt - praktisch.

Einkauf für den Segeltörn nach Cayo Largo

Einkaufen bei einem Straßenhändler für den Segeltörn nach Cayo Larg
Zuerst Vorräte besorgen für alle bei einem Straßenhändler und dann..
Unser Skipper auf dem Segeltörn nach Cayo Largo
..bringt uns unser Skipper Jesus nach Cayo Largo.

Zurück in der Marina besorgt uns unser Skipper Jesus als nächstes ein Taxi, das uns zu einem Markt bringen soll. Hier und unterwegs auf der Straße bei dem einen oder anderen Straßenverkäufer kaufen wir ein paar Gewürze, Kartoffeln, Zwiebeln, Limetten, Knoblauch, Gurken, Mini-Bananen, Frühlingszwiebeln, Piementos und Paprika. Nebenan besorgen wir noch Brot und auf dem Rückweg muss unser Taxifahrer noch anhalten und wir besorgen Avocados, Ananas, Kekse und eine Art Nüsse in Honig – das muss für 1 Woche reichen.

Segel hissen

Thomas Lechler auf dem Katamaran von Cienfuegos nach Cayo Largo
Los geht´s, die Vorräte sind an Bord..
Segel des Katamaran von Cienfuegos nach Cayo Largo
..und die Segel halten...hoffentlich!
Fortaleza auf dem Weg mit dem Katamaran von Cienfuegos nach Cayo Largo
Es geht vorbei an einem Fortaleza und..
AKW in Kuba
..und einem nie in Betrieb genommenen AKW.

Zurück in der Marina werden wir vom Basisleiter Omar Alvares Morales - er spricht gut deutsch - empfangen. Hier beschweren wir uns über den Zustand des Katamarans. Er schickt eine „Putzfrau“, bewaffnet mit einem Handtuch (nur ein weißes Handtuch, kein Putzmittel!) und einen Mann, der unser Licht im Bad repariert. Natürlich wird das Schiff nicht wirklich sauberer – wir geben auf und müssen nun noch die vor Ort zu zahlenden lokalen Steuern (eine Art Kurtaxe) in Höhe von z. Zt. CUC 12 / Person & Tag (also für 8 Tage!) an den Hafenmeister entrichten – ziemlich teuer für die Tatsache, dass wir ja nur 2 Tage in der Marina sind, nämlich am ersten und am letzten Tag.

Nach einem reichhaltigen Frühstück, bestehend aus einigen Bananen, werden die Segel gehisst und es geht in Richtung Cayo Guano del Este. Allerdings nicht gleich, da wir nochmal zurück zur Marina müssen um ein gerissenes Tau zu ersetzen - tztztz.  In der Bahia von Cienfuegos reißt dann noch ein zweites Tau und als wir vorne im Netz des Katamarans liegen, knackt es kurz und uns fällt auf einmal ein Glasfaserelement entgegen, das eigentlich für die Stabilisierung des Segels da ist. Als wir Jesus das zeigen, verzieht er die Mine und wir fragen: „Jesus, Problem?“ und er antwortet: “No, kein Problema…nach einer kurzen Pause…“mh vielleicht bisschen“ :-)

Ab diesem Zeitpunkt fahren wir nur noch mit dem Fock Segel und dem 25 PSMotor und kommen dementsprechend noch langsamer vorwärts. Wir fahren trotzdem weiter, vorbei an einigen kleinen Fischerdörfern, einer großen Fortaleza (Burg) und vorbei an dem nie in Betrieb genommenen AKW (da baugleich zu dem in Tschernobyl, in welchem es kurz vor Fertigstellung des AKW auf Kuba, zur Kernschmelze kam). Die Überfahrt ist sehr rau und wir haben bis zu 2 m hohe Wellen und es wird uns schon ein bisschen flau im Magen.

Ankunft Cayo Guano

Die Insel Cayo Guano
Die Insel Cayo Guano ist von weitem durch den großen Leuchtturm zu erkennen.

Nachdem wir nach gut 6 Stunden an unserer „sicheren“ Bucht in Cayo Guano – zu erkennen an dem übergroßen Leuchtturm - angekommen sind bereiten wir unser Abendmahl zu. Nudeln mit Tomatensoße, was sich aufgrund des heftigen Wellenganges als nicht ganz einfach gestaltet. Auch ist der Hunger nicht mehr ganz so groß, irgendwie sind wir alle etwas benommen vom Wellengang. Wir gehen nach dem Essen gleich ins Bett und versuchen zu schlafen, was nicht ganz einfach ist. Nach ein paar Bucanero (Bier) lässt es sich auch auf unruhiger See ganz gut schlafen...

Weiter im Kuba Reiseführer: Seglen vor Cayo Largo und Playa Sirena