Ponce - Puerto Rico

Foto: Parque De Bombar - Ponce auf Puerto Rico.
Parque De Bombar
Foto: Am Marktplatz von Ponce auf Puerto Rico.
Am Marktplatz

In Ponce - der Perle des Südens - hat man manchmal das Gefühl, 200 Jahre in der Zeitrechnung zurückversetzt worden zu sein. Im Herzen der Stadt stehen 600 bis 1000 historische Gebäude aus der Kolonialzeit, die für rund eine halbe Milliarde Dollar restauriert worden sind. Die Stadt wurde zum nationalen Schatz erklärt.

Foto: Catedral de Nuestra Senora de Guadelupe in Ponce auf Puerto Rico - Innenansicht.
Catedral de Nuestra Senora de
Foto: Catedral de Nuestra Senora de Guadelupe in Ponce auf Puerto Rico - Aussenansicht.
Guadelupe in Ponce auf Puerto Rico

Das wohl bekannteste Gebäude von Ponce ist die Parque De Bombar - eine alte Feuerwehrstation, die ursprünglich 1882 für eine Landwirtschaftsschau gebaut wurde. Sie ist heute Museum. 
Die Parque Bombar steht direkt hinter der Spanisch-Creolischen Kirche Catedral de Nuestra Senora de Guadelupe aus dem 17. Jahrhundert. Die Kirche versuchte das bunte Gebäude versetzen zu lassen und scheiterte am Widerstand der Bevölkerung.

Foto: Restaurierte Gebäude in Ponce
Foto: Restaurierte Gebäude in Ponce

Einige Eindrücke von wunderschönen, renovierten Gebäuden in Ponce.

Foto: Altes, nicht renoviertes Haus in Ponce auf Puerto Rico.
Foto: Altes, nicht renoviertes Straßenzug in Ponce auf Puerto Rico.

...und so sehen hier unrenovierte Gebäude abseits des Zentrum aus.

La Paguera - Phosphorescent Bay - Puerto Rico

Foto: Wer genau hinsieht, kann die Urtierchen leuchten sehen,
Wer genau hinsieht, kann die Urtierchen leuchten sehen

La Paguera war früher ein Fischerdorf und ist heute ein schöner Ferienort. Es gibt keinen besonders schönen Strand, man kann aber baden gehen. Es gibt den Leuchtturm Cabo Rojo, von wo aus man einen wundervollen Blick über die Küste hat.

Vom hiesigen Hafen aus, legen Schiffe zu der bekannten Phosphorescent Bay ab. 
Die Lagune ragt in die Mangroven-Sümpfe hinein. Hier leben urzeitliche Flimmertierchen, die zu leuchten beginnen, wenn man sie stört. Das hört sich zwar etwas spektakulär an, man muss aber genau hinschauen, um da etwas zu sehen. Das soll wohl auf der Insel Vieques besser zu sehen sein...