Basse Terre und die Wasserfälle Chutes de Carbet

9. Oktober

Fort Louis Delgrès

Fort Louis Delgrès auf Guadeloupe
Fort Louis Delgrès auf Guadeloupe

Unser erstes Ziel heute ist die Hauptstadt von Guadelope, Basse-Terre.
Wir halten uns in dem unentspannten Städtchen nicht lange auf, da Parkplätze jetzt schon in der Nebensaison absolut rar sind und das Treiben eher hektisch wirkt. Besonders schön sind die Bezirke durch die wir fahren nicht. Es gibt einige hübsche Kolonialhäuser und die Sadt zieht sich den gesamten Berg in Richtung St.-Cloude hoch. Wir besuchen das 5ha große Fort Louis Delgrès. In der Nebensaison kostenlos. Während unseres Besuches sind 20 Mann damit beschäftigt den Rasen für die bevorstehende Saison zu trimmen. Das Fort selbst lohnt einen Besuch, denn es sind weite Teile erhalten, wie ein alter Friedhof, das kleine und große Pulverhaus (Petit & Grande Poudrière), das Gefängnis (Prison), das Mémorial Delgrès und zahlreiche weitere Gebäude sowie das gesamte Außengemäuer. Es finden zahlreiche Veranstaltungen und Videoprojektionen statt, die den Sklavenaufstand auf Guadeloupe im Mai 1802 zeigen. Louis Delgrès, der als Mulatte auf Guadeloupe geboren wurde und ein erfahrener Soldat unter britischer Flagge war, leistete mit 400 Mann und ein paar Frauen erbitterten Wiederstand gegen die Truppen Napoleons, der die Sklaverei wieder einführen wollte. Mit der Erkenntnis chancenlos zu sein, setzten sie sich zum Ziel so viele französische Soldaten als nur möglich mit in den Tod zu reißen. 1998 wurde Delgrès in den Pantheon aufgenommen und ist Namensgeber des Forts.

Pointe a Vieux-Fort & Plage de Grand Anse

Pointe a Vieux-Fort auf der Karibik Insel Guadeloupe
Pointe de la Grande Anse auf der Karibik Insel Guadeloupe

Im Anschluß geht es südlich über Vieux-Fort an der Küste über eine serpentinenreiche Panoramastraße nach Trois-Rivieres. Unterwegs halten wir am Pointe a Vieux-Fort (Aussichtspunkt am Meer), dem Plage de Grande Anse mit schwarzem Sandstrand und am Pointe da la Grande Anse mit einer ehemaligen Befestigungsanlage - nicht wirklich einen Stopp wert.

Chutes de Carbet Wasserfall Nr. 3

Foto: Weg zum Chutes de Carbet auf Guadeloupe
Foto: Weg zum Chutes de Carbet auf Guadeloupe
Foto: Kaskade Chutes de Carbet auf Guadeloupe
Foto: Weg zum Chutes de Carbet auf Guadeloupe

Da sich das Wetter inzwischen bessert, hoffen wir mit unserer Wanderung zum Chutes de Carbet Cascade Nr.3 Glück zu haben. Bei Capesterre-Belle-Eau verlassen wir die N1 und fahren auf der D3 ins Gebirge. Die Straße verwandelt sich irgendwann zu einer Art Landwirtschaftsweg und führt trotz aller Zweifel an den Parkplatz. Kurz vor dem Parkplatz gibt es rechter Hand einen botanischen Garten (...wenn denn das Wetter nicht mitspielen sollte). Der Weg fürht teilweise auf angelegten Pfaden durch den Wald. Der starke Regen der vergangenen Tage und die verfallenen Wegstrecken, sorgen für eine matschige Wanderung. Streckenweise sinken wir fast knöcheltief im Schlamm ein und brauchen für die sonst üblichen 2 Stunden hin und zurück fast 3 Stunden. Wegstrecke sind es 4 km. Die letzten paar Meter zur Kaskade geht es dann abenteuerlich steil, mit Halteseil abwärts. Es hat sich gelohnt. Die 20 Meter hohe Kaskade entlohnt uns absolut für unsere Schlammwanderung.

Chutes de Carbet Cascade 1 + 2

Foto: Wanderwegweiser auf Guadeloupe
Foto: Chutes de Carbet Kaskaden 1 und 2

Wir machen noch einen kurzen Abstecher auf der D4 zum Chutes de Carbet Kaskade 1 und 2.
Am Eingang zum gut befestigten Weg zu Kaskade 2, haben wir einen guten Fernblick auf beide Wasserfälle. Da es zu spät ist, belassen wir es aber auch dabei. Für eine Wanderung zur 2. Kaskade benötigt man hin und zurück ca. 1 Stunde, und zur 1. oberen Kaskade etwa 3 Stunden (hin und zurück).

Von hier gibt es noch 2 weitere gute Wanderungen zu einem Kratersee oder einer Schlucht am Kratersee, der "Citerne" die je 1,5 bzw. 3 Stunden Zeit beanspruchen.

 

Abgefahrene Zimmer/Baumhäuser auf Guadeloupe werden hier angeboten: http://www.chambrescabanesguadeloupe.com/

weiter im Guadeloupe Rundreise Reisebericht: An der Westküste von Basse-Terre nach Rifflet.