Ein Stadtrundgang durch Trinidad und Weiterfahrt nach Cienfuegos

20. Oktober

Heute besichtigen wir schon früh die Stadt Trinidad, eine UNESCO-Stadt, die ihren Reichtum durch das Zuckerrohr erhalten hat. Wir lassen das Auto stehen und laufen die 10 Minuten von unserem Hotel den Berg hinab.

Museum de la Lucha Contra Bandidos, Plaza Mayor & Iglesia Parrochial Mayor de la Santisima Trinidad

Aufstieg im Turm im Museum de la Lucha Contra Bandidos (Kloster San Francisco de Asis)
Und wieder mal geht es auf einen Turm..
Ausblick vom Turm des Museum de la Lucha Contra Bandidos auf Trinidad
..diesmal im Museum de la Lucha Contra Bandidos..
Ausblick vom Turm des Museum de la Lucha Contra Bandidos auf Trinidad
..mit herrlicher Aussicht auf Trinidad, der Stadt ..
Ausblick vom Turm des Museum de la Lucha Contra Bandidos auf Trinidad
.. die seit 1988 zum UNESCO Weltkulturerbe zählt.
Blick auf den Plaza Mayor in Trinidad
Die Plaza Mayor mit seinen Königspalmen und der ..
Im Innern der Kirche Iglesia Parrochial Mayor de la Santisima Trinidad
.. Kirche Iglesia Parrochial Mayor de la Santisima Trinidad..

Trinidad hat elegante Paläste und eine Altstadt mit einem Labyrinth aus Treppen Patios und Plazas, alles ausgekleidet mit Kopfsteinpflaster. Trinidad ist das bunte Kolonialstädtchen, das bereits 1988 zum UNESCO Weltkulturerbe erklärt wurde.

Als erstes steigen wir mal wieder auf einen Turm im Museum de la Lucha Contra Bandidos (Kloster San Francisco de Asis), das eine Ausstellung zur Kontrarevolution beherbergt und einen spannenden Aussichtsturm hat. Wir schlendern weiter über den Hauptplatz, den Plaza Mayor mit seinen Königspalmen und den schmiedeeisernen Bänken auf dem sich bereits die Touristen tummeln. Hier schauen wir uns die Kirche Iglesia Parrochial Mayor de la Santisima Trinidad an. Sie ist eine der ältesten Kathedrale in Kuba mit einem hölzernen Altar – Spende willkommen!

Palacio Cantero

Palacio Cantero in Trinidad
Besuch im Palacio Cantero..
Raum im Palacio Cantero in Trinidad
..so lebten die Zuckerbarone..
Besteigung eines Turms im Palacio Cantero in Trinidad
.. und wieder geht es auf einen Turm..
Turm im Museum de la Lucha Contra Bandidos
..mit Turm im Museum de la Lucha Contra Bandidos

Als nächstes besuchen wir das Palacio Cantero (Museo Historico Muncipal). Es handelt sich hierbei um das Stadtmuseum mit einer Ausstellung zur Epoche der Zuckerbarone, über die Sklaven und den ersten Unabhängigkeitskampf. Beeindruckend sind insbesondere die luxuriösen Möbel, das Patio mit den Säulen, die Fresken, das Messingbett und insgesamt die Ausstattung des Palastes. Hier kann man auch den nächsten Turm besteigen, was sehr abenteuerlich ist, da eng und noch enger bei Gegenverkehr! Aber der 360 Grad Panoramablick entschädigt.

Palacio Brunet

Was leider zu hatte ist der Palacio Brunet (oder auch Museo Romantico) direkt an der Plaza Major. Hier kann man das Leben der früheren Zuckerbarone besichtigen. Im Romantischen Museum in einem einstigen Herrenhaus kann man 14 einstige Wohnräume besichtigen, die ebenfalls sehr herrschaftlich ausgestattet sein sollen.

Restaurant Museo

Restaurant Museo in Trinidad
Restaurant Museo.. so fühlt man sich hier auch.
Ein Restaurant und Bar in Trinidad
In Trinidad gibt es viele schöne Restaurants und Bars.

Ansonsten gibt es in Trinidad wirklich sehr viel zu sehen, insbesondere die Restaurants sind toll und sehr liebevoll restauriert und ausgestattet. Beeindruckend fanden wir das Restaurant Museo, wir konnten hier zwar nicht essen, aber die Tische waren mit historischem Glas, Porzellan und Besteck gedeckt – wunderschön.

Weiterfahrt nach Cienfuegos - Unterwegs Jardin Botanico Soledad

Eine alte Dampflok in Trinidad
Eine alte Dampflok auf dem Weg nach Cienfuegos .
sintflutartiger Regen auf dem Weg von Trinidad nach Cienfuegos
sintflutartiger Regen auf dem Weg.

Nun geht es aber weiter in Richtung Cienfuegos, die Stadt erreichen wir dann auch nach einer abenteuerlichen Fahrt durch einen sintflutartigen Regen und durch einen „Fluss“, der sich mittlerweile über die Straße gebildet hat gegen Nachmittag. Auf dem Weg dorthin liegt noch der Jardin Botanico Soledad, ein Botanischer Garten mit einem Palmental und angeblich 2000 Pflanzenarten aus aller Welt. Da es regnet lassen wir den Garten allerdings aus.

Cienfuegos - Parque Marti, Teatro Tomas Terry, Palacio Ferrer & Catedral de la Purisima Concepcion

Der Hauptplatz Parque Marti in Cienfuegos
Der Hauptplatz Parque Marti und die wichtigsten..
Teatro Tomas Terry in Cienfuegos
..Sehenswürdigkeiten, dem Teatro Tomas Terry,..
Catedral de la Purisima Concepcion in Cienfuegos
.. der Catedral de la Purisima Concepcion und..
das Palacio Ferrer in Cienfuegos
..das Palacio Ferrer

In Cienfuegos angekommen streikt leider zum ersten Mal unser Navi (Garmin), wir finden aber noch den Hauptplatz, den Parque Marti. Das schönste Gebäude an diesem Platz ist hier unserer Meinung nach das Teatro Tomas Terry, ebenfalls dort befindet sich das Palacio Ferrer (mit wechselnden kulturellen Veranstaltungen) und die Catedral de la Purisima Concepcion. An dem Platz befindet sich auch die Touristinfo, wo uns eine Kubanerin in Deutsch erklärt wo sich die Mietwagenabgabe befindet und natürlich unsere Marina Marlin, denn heute geht es zu unserer nächsten Etappe auf den Katamaran. Wir machen noch eine kurze Kaffeepause und dann geht es los zur Marina.

Marina Cienfuegos - Einschifffen

Kuba: von der Marina Cienfuegos nach Cayo Largo mit dem Katamaran auf Segeltörn
Vorsicht: schon geflickt..
Kuba: von der Marina Cienfuegos nach Cayo Largo mit dem Katamaran auf Segeltörn
..und wir wundern uns, dass wir Rückenschmerzen haben..
Kuba: von der Marina Cienfuegos nach Cayo Largo mit dem Katamaran auf Segeltörn
..nicht grad üppig, aber wir kommen zurecht.
Auf Inspektion..
Kuba: von der Marina Cienfuegos nach Cayo Largo mit dem Katamaran auf Segeltörn
.. auch in der Küche.
 

Wir kommen um ca. 17.00 Uhr in der Marina an, wo man schon im Einkaufsladen auf uns wartet. Unsere Mitreisenden Timo und Katharina sind schon am Einkaufen, denn hier sind wir im Gegensatz zu der Katamaran Fahrt durch die Bahamas für das Essen, das Kochen und den Einkauf selbst verantwortlich. Allerdings muss man hier wissen, dass es in diesem Shop und überhaupt in Kuba nicht alles zu kaufen gibt, was das Herz begehrt oder was man so braucht. Also versorgen wir uns mit fast allem was der Shop hergibt: Eier, Rum, Wasser, Bier, Saft, Nudeln, Ketschup, Mayo, Käse, Chorizo, Tomatensoße, Öl, Klopapier, Putzmittel, den „Rest“ sollen wir morgen auf einem Markt kaufen. So, aber nun ist es an der Zeit unsere Unterkunft für die nächste Woche zu beziehen. Es ist ein bisschen erschreckend, wir sind aufgrund des Urlaubs auf den Bahamas mehr gewöhnt. Der Katamaran ist über 10 Jahre alt, sieht schmuddelig aus und ist insgesamt sehr dreckig. Das Licht im Klo geht nicht und überall wurde geflickt – eben Kuba und wir finden das sollte man schon wissen und darauf vorbereitet sein.

Den ersten Abend verbringen wir also nach einer Dusche (in den dreckigen Räumlichkeiten der Marina) mit einigen Moskitos an Bord, nachdem wir noch ein Sandwich im El Rapido (dem kubanischen Mc Donalds) zu später Stunde ergattern konnten.

Weiter im Kuba Reiseführer: Einschiffen und Segeltörn von Cienfuegos bis Cayo Guano