Unterwegs auf dem Berg Monte in Funchal

29.12.
Heute ist ein wunderschöner Tag und wir wollen Monte besichtigen. Dazu geht es als erstes zum Teleferico, denn nach Monte gelangt man von Funchal aus am besten mit der Kabinenseilbahn. Die Station der Seilbahnen der Teleféricos da Madeira befindet sich in der Altstadt von Funchal am Campo Almirante Reis. Die Seilbahn hat 39 Gondeln mit je 6 Sitzplätzen. Von hier aus hat man eine tolle Aussicht auf die Bucht von Funchal.

Monte Palace Tropical Garden - Funchal

Die Bergstation befindet sich in der Nähe des tropischen Schlossgartens von Monte, der sehr Sehenswert und unserer Meinung nach einer der schönsten ist, die wir je gesehen haben. Das meint übrigens auch der Conde Nast Traveler der ihn zu einem der 13 schönsten Gärten der Welt gewählt hat. Neben den wunderschön angelegten Gärten
Der Monte Palace Tropischer Garten besteht seit 1991 und ist umgeben von üppiger tropischer Vegetation. Hier befindet sich auch eine der bedeutendsten Kachelsammlungen Portugals, aber auch eine bemerkenswerte Ausstellung an Mineralien und Edelsteinen.
Beeindruckend ist auch der Japanische Garten, das ‘Koi’-Fischbecken und die Anlage um den kleinen, zentralen See  bei dem sich auch die größte auf einer Töpferscheibe gefertigte Vase der Welt befindet und eine Aussichtsplattform. Neben dem See befindet sich noch ein altes Herrenhaus.
Der Monte Palace Tropical Garden ist wirklich absolut sehenswert!

Quinta da Monte & Nossa Senhora do Monte

Nach dem Garten kann man einen Stopp in der Quinta do Monte einlegen. Das inzwischen wieder restauriere Anwesen war einst Zufluchtsort für den Österreichischen letzten Kaiser Karl I. Heute kann man hier einen Café mit wunderbarer Aussicht auf das Meer und Funchal Genießen.
Unser nächster Stopp ist nun die Wallfahrtskirche Nossa Senhora do Monte (hier wurde der Kaiser auch beigesetzt) und der kostenlose Stadtgarten bevor wir wieder Talabwärts gehen, aber diesmal mit einem eher ungewöhnlichen Gefährt, nämlich dem Carros de Cesto oder auch Toboggan oder noch einfacher mit einem Korbschlitten.

Korbschlitten - Carros de Cesto oder auch Toboggan genannt

Unter den Treppen der Kirche von Monte beginnt die Fahrt mit der Toboggan. Dies sind Körbe, die auf einer Art Skibrettern gesteuert werden. Dieser wird durch zwei lokale Männer, den Carreiros die mit typisch weißen Hosen, Hemd und einer Kopfbedeckung ausgestattet sind, gesteuert.

Für 30 Euro kann man zu zweit den Berg mitten auf der Straßen neben parkenden und fahrenden Autos von Monte aus hinunterfahren. Es sind ca. 2 km und die Fahrt dauert leider nur einige Minuten aber ein Highlight für uns in Madeira und auf der Welt absolut einmalig. Wenn man unten angekommen ist, wird einem ein Foto angeboten, das während der Fahrt aufgenommen wurde (10 Euro). Man kommt in Livramento an. Hier warten bereits überteuerte Taxis. Alternativ kann man auch mit dem Linienbus wieder zurück nach Funchal fahren oder zu Fuß wie wir in rund 45 Minuten bis ins Zentrum steil Berg abwärts laufen.
Den Abend verbringen wir wieder auf dem Weihnachtsmarkt von Funchal.

weiter im Madeira Reisebericht

Unterwegs im Nonnental - Curral das Freiras