Seven Mile Beach Negril

30.3.

Relaxing at the Beach und abends essen im Norma´s. Da unbedingt das Coconut-Chicken und das Jerk-Chicken versuchen...gigantisch gut! Wir haben dann noch einen langen Spaziergang gemacht...eigentlich wollten wir noch zum großen Reggae-Festival, das hier Ende März im Norden des Seven Mile Beach stattfindet, aber wir waren zu müde und die richtige Show ging ja erst um 23.00 Uhr los.

Donnerstag, 28.3.
Ca. 21.00 erreichen wir unser Hotel Footprints on the Sand und gehen in der nehegelegenen Cotton Tree Bar noch ein paar Getränke zu uns nehmen. Die Bar liegt am Norman Manley Boulevard, der Hauptstrasse. Das Team sind recht lässige Jungs, die auch dringend auf Touristen angewiesen sind. Es gibt Happy Hour von 16.00 - 18.00 Uhr. cottontreebar.com/

Sonntag, 31.3.
Relaxing am Strand. Als es zu regnen beginnt, gehen wir zu Tonys Hut Bar und Guest House, eine Kneipe direkt am Strand mit Gästehaus (gatehousevilla.com) mit besonders karibischem Flair...wer will kann hier den ganzen Tag mit verschiedenen Spielen bei guten Cocktails verbringen (4 Gewinnt, Domino etc.). So ging es auch uns und wir spielen mit einem Rastafari einen ganzen mittag lang Domino..Germany was the Winner.

Nach einigen leckernen Longdrinks kehrten wir in der einfachen aber sehr guten Strandkneipe direkt neben Normas ein und es gab Jerked Chicken - ein typisch krolisches Hühnchengericht und einen Fisch ... sehr lecker aus dem so typischen Grillfass.
Am Abend gehen wir mit unserem Rastafari xxx und seinen Kollegen in Alfredo´s Bar - hier in Negril der Treffpunkt für Raggae-Fans (da live-music) und einsame Herzen (keine Single-Frau stand hier länger als 5 Minuten alleine)

Leider setzt die Regenzeit in diesem Jahr recht früh ein - eigentlich erst im Mai.
Ab 15.00 beginnt es seit Freitag zu regnen.