Reiseführer Puerto Rico - San Juan - Große Antillen

Unsere Highlights für Puerto Rico

Foto: Traumhafter Strand auf der Karibik Insel Puerto Rico
Traumhafter Strand auf Puerto Rico

Latinofeeling in der Karibik

Traumhafte Strände und abgeschiedene Bergregionen zum Wandern sind nur zwei von unzähligen Gründen die für einen traumhaften Urlaub auf Puerto Rico sprechen. Besonders spannend wird Puerto Rico, wenn man sich auf eine Rundreise über die Insel begibt.

Puerto Rico ist 8.959 km² groß und mehr als die Hälfte der Insel besteht aus Gebirge. Der Cerro La Punta ist höchste Berg mit 1.338m.

Im Norden Puerto Rico´s ist ein Besuch des „Rio Camuy Cave Park“ und dem „Observatorio Arecibo“, auf welchem schon James Bond eine Rolle spielte, zu empfehlen. Es gibt zahlreiche amerikanische Shopping Malls in denen man tolle Schnäppchen machen kann. Wer es ursprünglicher mag, der ist in der Altstadt von „San Juan“, der Inselhauptstadt gut aufgehoben. Zahlreiche Geschäfte, Bars aus denen Latinomusik dringt und schöne Plätze laden zum Verweilen ein. Auch kulturell und geschichtlich hat „San Juan“ ein vielfältiges Angebot. Der Hafen von San Juan ist einer der größten von Lateinamerika und bis 2007 stammten die meisten Miss Universe-Preisträgerinnen aus Puerto Rico, bis Venezuela 2008 gleich zog.

Im Westen von Puerto Rico gibt es mehrere Buchten in denen Surfer aus aller Welt die starke Brandung zu schätzen wissen. Auch Strand Liebhaber können an teilweise fast menschenleeren und kilometerlangen Stränden die Seele baumeln lassen. Puerto Rico bietet mit seinen vielen Sandstränden mit einer Gesamtlänge von mehr als 400 km ein ideales Ziel für Badeurlaub und für Surfer.

Im Süden sollte man sich die Zeit nehmen die berühmte Panoramastraße „Routa Panoramica“ abzufahren. Sie führt zu atemberaubenden Ausblicken durch dichte Bambustunnel und in abgeschiedene Bergdörfer wie Aibonito. Ein Stopp lohnt sich auch in der aufwändig renovierten Stadt „Ponce“ mit ihren Holzhäusern im Western Stil. Sie ist die Zweitgrößte Stadt Puerto Rico´s.

Im Osten der Insel liegt der Nationalpark „El Younge“ mit schönen Wandermöglichkeiten durch den Regenwald. Auch die Inseln „Vieques“ und „Isla de Culebra“ mit herrlich weißen Stränden sollte man sich nicht entgehen lassen. Sie sind bequem mit Fähren zu erreichen.

Im Hinterland liegen Kaffee- und Ananas und Zuckerrohrplantagen neben einzigartigen Wäldern und malerischen Bergregionen. Nicht zuletzt stammt der Baccardi Rum von Puerto Rico.

Karte/Map von Puerto Rico

Ein- und Ausreisebestimmungen, Impfungen und sonstiges für Puerto Rico:

Puerto Rico steht unter der Verwaltung der Amerikanischen Bundesregierung.
Jeder Reisende muss einen (bei der Einreise noch 6 Monate lang gültigen) Pass und eine Green Card oder ein Visum bzw. eine ESTA haben.

Der internationale Flughafen liegt in San Juan, der Luis Muñoz Marín International Airport (SJU). Die günstigsten Preise für die Anreise per Flugzeug findet man bei den amerikanischen Fluglinien...besonders bei Delta und United Airlines.

Einreise ohne Visum bzw. ESTA

Seit dem 12. Januar 2009 müssen sich USA-Reisende ohne Visum zur Einreise in die Vereinigten Staaten bis spätestens 72 Stunden vor Abflug über das Online-System ESTA (Electronic System for Travel Authorization) registrieren.
Die Registrierung kostet etwas und ist für 2 Jahre gültig. Man kann damit aber dann auch in ein anderes Bundesland der USA reisen. Die Registrierung kann auch von einer dritten Person oder dem Reisebüro vorgenommen werden. Sollten sich die Daten ändern, müssen die neuen Daten vor Einreise aktualisiert werden.
Zum Online Formular

Kreuzfahrten ab Puerto Rico

Royal Caribbean, Carnival oder Celebrity Cruises sind nur einige der Reedereien die  interessante Karibik Kreuzfahrten  ab San Juan  anbieten. Idealerweise verbindet man eine Insel-Rundreise auf Puerto Rico mit einer Kreuzfahrt. Das Auslaufen aus dem Hafen von San Juan ist schon ein ergreifendes Gefühl und das ist erst der Anfang der weiteren Karibik Reise. Kreuzfahrten sind in der Nebensaison zu erstaunlich günstigen Preisen zu haben und Condor bietet ab Frankfurt einen Direktflug nach San Juan.

Lage der Karibik Insel Puerto Rico

Foto: Historisches Feuerwehrhaus in Ponce auf Puerto Rico.
Historisches Feuerwehrhaus in Ponce

Puerto Rico mit der Hauptstadt ist San Juan ist ein Freistaat in der Karibik und gilt als eines der US-amerikanischen Außengebiete.
Der Inselstaat besteht aus der Hauptinsel Puerto Rico und mehreren kleineren Nebeninseln: Vieques, Culebra, Culebrita, Desecheo, Palomino, Mona, Caja de Muertos, und Monito.

Puerto Rico ist die kleinste und östlichste Insel der Großen Antillen.

Die Geschichte von Puerto Rico:

Castillo de San Felipe del Morro mit Blick auf die HafeneinfahrtBlick vom Castillo de San Felipe del Morro
Blick vom Castillo de San Felipe del Morro

Die erste Besiedlung Puerto Ricos begann etwa 3000 bis 2000 v.Chr. durch wahrscheinlich Indianer. Weitere Volksstämme wie die Igneri und die Arawak kamen etwa 120 bis 1000 n.Chr. dazu. 1493 landete Christopher Columbus auf der Insel und beanspruchte Puerto Rico für Spanien. Zu dieser Zeit waren die Taino Indianer die führende, einheimische Kultur. Diese starben aber durch Ausbeutung, Krieg und Krankheiten nach und nach aus. Schuld waren die Spanier in der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts.

Danach war Puerto Rico in spanischem Besitz, bis es 1898 an die Vereinigten Statten von Amerika abgetreten wurde. Den Bewohnern des amerikanischen Protektorats gewährte man 1917 die Staatsbürgerschaft. Seit 1952 ist Puerto Rico ein selbstverwaltetes Mitglied der USA. 1967 und 1993 fanden Volkabstimmungen statt. Hier konnte die Bevölkerung entscheiden was sie wollten: die politische Unabhängigkeit, ein Bundesstaat werden oder als Freistaat bei den USA verbleiben. Die Mehrheit entschied sich dafür bei der USA zu bleiben. Puerto Rico ist daher seit 1952 bis heute ein assoziierter Bundesstaat der USA. Das heißt, daß die Einwohner zwar US-amerikanische Staatsbürger sind, jedoch nur eingeschränkte Rechte und Pflichten besitzen (z.B. haben sie weder Wahlrecht noch Steuerpflicht).