Reiseführer Grand Cayman - George Town - Kaiman Inseln

Unsere Highlights für Grand Cayman

Foto: Auf Tuchfühlung mit Stachelrochen in Stingray City auf Grand Cayman - Karibik
Stachelrochen hautnah in Stingray City

Das - unserer Meinung nach beeindruckenste, das man auf Grand Cayman erleben kann ist ein Besuch in "Stingray City" - hier fährt man mit Booten raus zu einer Sandbank. Dort kann man Stachelrochen inf freier Wildbahn füttern - ein wirklich tolles Erlebniss.

Übrigens: auf den Cayman Islands hat der Tauchtourismus der Karibik seinen Ursprung, denn Grand Cayman ist für seine wunderschönen Riffe bekannt.
Seit etwa 50 Jahren werden hier Tauchtouren angeboten. Eine Attraktion auf Grand Cayman sind die Tauchfahrten mit Tiefseebooten. Hier können jeweils zwei Personen bis auf eine Tiefe von 300 Meter abtauchen.

Aber auch die Strände können sich sehen lassen. Ein schöner Strand liegt westlich der Hauptstadt: der Seven Mile Beach, ein langer Strand mit Korallensand.

Im Westen der Insel liegt auch die Hauptstadt George Town, die zum ausgiebigen Shoppen einlädt.

In der früheren Hauptstadt, Bodden Town, liegen die Pirate's Caves. Ein unterirdisches Höhlensystem, in dem im 18. Jahrhundert Piraten Zuflucht fanden.

Nicht so toll: Im September 2004 zog der Hurrikan Ivan mit der Kategorie 5 in etwa 50 km Entfernung an Grand Cayman vorbei. Es wurden Windgeschwindigkeiten von bis zu 290 km/h erreicht. Es gab einige Todesopfer und 80 % der Gebäude auf der Insel wurden zerstört. Es war der schwerste Hurrikan, der die Insel je traf.

Wetter, Klimadaten & beste Reisezeit für Grand Cayman

Das Wetter ist ganzjährig sehr warm und tropisch. Passatwinde bringen angenehme Kühlung. Die Regenzeit ist von Mai bis Oktober, wobei die Schauer meist kurz und heftig ausfallen und daher eher angenehm sind. Die Hurrikan-Saison ist von Juni bis November. Die beste Reisezeit ist daher die Winterzeit und das Frühjahr.

Karte/Map von Grand Cayman

Einreisebestimmungen, empfohlene Impfungen und Sonstiges

Für die Einreise benötigen EU-Bürger kein Visum. Vorgeschrieben ist ein noch mindestens sechs Monate gültiger Reisepass. Kreuzfahrer weisen sich mit der Bordkarte aus.

Für die Cayman Inseln sind bis auf die grundsätzlich empfohlenen Impfungen keine weiteren vorgeschrieben.

Die Cayman Inseln haben eine eigene Währung, der Cayman Islands Dollar, der erstmals 1972 in Umlauf gebracht wurde.

Verkehr und Anreise nach Grand Cayman

Es gibt drei Flughäfen auf den Kaimaninseln:

Owen Roberts International Airport auf der Insel Grand Cayman, den Little Cayman Airport auf der Insel Little Cayman und den Gerrard Smith Airport auf der Insel Cayman Brac.

Auf den Kaimaninseln herrscht Linksverkehr.

Lage der Karibik Insel Grand Cayman

Grand Cayman ist mit 197 km² die größte der drei Kaimaninseln der Karibik.

Gesamt ergeben die drei Inseln Grand Cayman, Little Cayman und Cayman Barc eine Fläche von 262 km². Jamaika liegt ca. 290 km nordwestlich, Kuba ca. 240 km und Miami ist ca. 740 km entfernt. Die Cayman Inseln gehören zum Britischen Überseegebiet des Vereinigten Königreichs.

Die Geschichte der Cayman Inseln:

Foto: "Piratenschiff" vor Grand Cayman
"Piratenschiff" vor Grand Cayman

Durch einen Zufall und nur weil seine Schiffe vom vorgesehenen Kurs abkamen, entdeckte Columbus die Inselgruppe am 10. Mai 1503. Benannt wurden die Inseln nach den dort lebenden Schildkröten "Las Tortugas" . Ab 1540 wurde die Inselgruppe dann zu "Caymanas" umbenannt. Ab dem Jahr 1666 wurden die Inseln, von Jamaika ausgehend besiedelt um kurze Zeit später wieder verlassen zu werden. Im Jahr 1670 erkannte Spanien die englische Oberhoheit über Jamaika und die Kaimaninseln an. Erst seit 1962 haben die Kaimaninseln den Status einer britischen Kronkolonie mit eigenständiger Verwaltung.

Übrigens: Die Kaimaninseln nennt man auch die „Schweiz der Karibik“. Grund für diese Namensnennung sind die hohe Anzahl an Banken, die es hier gibt und die hier herrschende Steuerfreiheit. George Town gehört daher zu einem der größten Finanzplätze der Welt!